Warum ist die deutsche Übersetzung von Harry Potter und der Orden des Phönix über 250 Seiten länger?

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich der deutschen Übersetzung des Buches "Harry Potter und der Orden des Phönix". Die Englische Version umfasst 768 Seiten, die deutsche aber sogar 1024. Das sind über 250 Seiten Unterschied.

Kommt dieser Unterschied einfach nur wegen der Übersetzung zu Stande? Es muss wahrscheinlich so sein, aber ich kann es mir schwer vorstellen. "Der Halbblutprinz" hat nur einen Unterschied von einer zweistelligen Zahl, wohingegen "Der Gefangene von Askaban" schon über 100 Seiten Unterschied hat, obwohl er viel kürzer ist.

Der Unterschied von Band 3 verglichen mit Band 5, der einfach mehr Seiten hat und damit auch einen größeren Unterschied, ist nachvollziehbar. Aber warum hat dann der 6. Teil so einen geringen Unterschied?

Gibt es tatsächlich so große Schwankungen, je nach Wortwahl?

Dankeschön für eure Antworten!

Advertisement
Antworten Auszüge:

Zum einen liegt es an der Übersetzung. Schau dir mal eine Seite in einem Englischen und in einem Deutschen Buch genauer an. Im Englischen sind viele Wörter viel kürzer, als im Deutschen und in englischen Büchern findest du seltener ein "Verbindungs"-Strich (Mir fällt jetzt kein anderes Wort ein, ob ...

Antworten Auszüge:

Zum einen liegt es an der Übersetzung. Schau dir mal eine Seite in einem Englischen und in einem Deutschen Buch genauer an. Im Englischen sind viele Wörter viel kürzer, als im Deutschen und in englischen Büchern findest du seltener ein "Verbindungs"-Strich (Mir fällt jetzt kein anderes Wort ein, obwohl es mir auf der Zunge liegt), sollte ein Wort mal zu lang sein am Ende der Zeile.

Zum Anderen liegt es auch an der Formatierung der Seiten. Wenn du dir mal die ersten paar Bücher von Harry Potter im Englischen ansiehst, siehst du, dass die Schrift viel kleiner ist und somit mehr Zeilen auf eine Seite passen. Im 6. Band sieht das wieder ganz anders aus, da sind weniger Zeilen auf einer Seite und somit ist das Buch im Endeffekt dicker.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen :)

Hallo Lukaskonter,

das das deutsche Buch so viel länger ist, liegt daran, dass wir deutschen viel mehr Worte benutzen müssen, um einen englischen Satz so wiederzugeben, wie er da steht.

Ich selber mache gerade eine Übersetzung einer Englischen Geschichte ins Deutsche. Und mir ist es da zum ersten Mal aufgefallen, dass wir deutschen Dinge mit einem ganzen Satz beschreiben müssen, was die Engländer in einem Wort schaffen.( z.B frowned vs. die Stirn runzeln)

Auch sind unsere deutschen Worte zum Teil sehr lang im Gegensatz zu denen aus dem Englischen (Also natürlich nicht alle, aber bei vielen ist mir dieser Fall schon aufgefallen).

Hoffe Ich konnte dir bei der Beantwortung deiner Frage ein wenig weiter helfen. Solltest du noch Fragen haben, kannst du dich gerne an mich wenden.

Lizzi

Hallo Lukaskonter!

Das ist nicht so ungewöhnlich und rührt wirklich aus dem Umstand her, dass im Deutschen bei Übersetzungen mehr Worte gebraucht werden. Oft kombiniert mit dem Umstand, dass ein anderes Layout bei Seiten auftritt. Das kann heißen, dass weniger Worte pro Seite zu lesen sind. Das hast Du allerdings bisher schon erfahren, ich wollte nur zusätzlich bemerken: Inhaltlich ist nichts verändert. Das dürfte sich ein professioneller Übersetzer nicht herausnehmen.

Vergleiche mal die englischen Leseproben mit den deutschen. Du wirst merken, dass viele Sätze der deutschen Ausgaben länger sind. Es sind übrigens auch deutsche Wörter im Schnitt oft länger als ihre englischen Entsprechungen.

LG

Druck
Advertisement