Habe etwas gekauft was ich eigentlich nicht hätte kaufen dürfen und möchte es reklamieren. PROBLEM?

Ich wollte mir in Berlin eine Louis Vuitton Tasche kaufen, hab mich beraten lassen und wollte bezahlen. Dann hab ich mich bei LV registrieren lassen weil man das machen muss, und da sieht der Verkäufer dass ich 17 bin. also noch nicht 18. Er sagte darauf hin dass er mir die Tasche nicht verkaufen darf aufgrund des "Taschengeld-Gesetzes" welches besagt dass ich mir dort nichts für mehr als 300€ kaufen darf. Die Tasche kostete aber WESENTLICH mehr. Dann hat er sich mit seiner Vorgesetzten unterhalten und sie sagten dann dass es okay wäre und sie es ausnahmsweise mal machen auch wenns verboten ist, und haben mir die Tasche verkauft.

Jetzt habe ich einen sehr seltsamen Produktionsfehler gefunden der auf keinen Fall zu Akzeptieren ist, und will das reklamieren.

Könnte es da irgend welche Probleme geben weil ich dort ja eingetragen bin im System und sie sehen dass mir diese Tasche widerrechtlich, direkt persönlich an mich verkauft wurde?

Eigentlich ist da ja drauf gesch*ssen, aber es meinte grade einer dass es da probleme geben kann und der Verkäufer mächtigen ärger bekommen könnte. Halte ich für Schwachsinn, aber weiß einer von euch genauer bescheit?

haha so viel text für so ne dumme frage^^

Advertisement
Antworten Auszüge:

window.gf.app.ads.qdp.showAd( 0, 'answer_inside' ); ja, kurze Frage kurze Antwort. Du könntest auch dahin gehen und sagen, dass deine eltern das gehört haben und wollen, dass du die tasche zurückgibst. Außerdem besteht immer ein 14 tägiges rückgabe recht, denke das ist im laden auch so. Wenn überha ...

Antworten Auszüge:

window.gf.app.ads.qdp.showAd( 0, 'answer_inside' );

ja, kurze Frage kurze Antwort.

Du könntest auch dahin gehen und sagen, dass deine eltern das gehört haben und wollen, dass du die tasche zurückgibst. Außerdem besteht immer ein 14 tägiges rückgabe recht, denke das ist im laden auch so.

Wenn überhaupt kriegen die ärger, weil sie es dir verkauft haben.

window.gf.app.ads.qdp.showAd( 1, 'answer_inside' );

Tja, die müssen den Kaufvertrag rückgängig machen, spätestens wenn Deine Eltern sagen, dass sie mit dem Kauf nicht einverstanden sind.

Anders formuliert, gehe hin, sie sollen umtauschen. Wenn sie es nicht tun, drohe damit, dass der Einkauf storniert wird aufgrund dessen dass Du nicht volljährig warst (HInweis: Taschengeld-Paragraph), als Du eingekauft hast. (Sorry, für den Mammut-Satz.)

window.gf.app.ads.qdp.showAd( 2, 'answer_inside' );

Wenn du unter 18 bist, können DEINE ELTERN diesen Kauf rückgängig machen, da er schwebend unwirksam war. Der Taschengeldparagraph ist allerdngs dehnbar. Wenn du ein Millionärskind bist, passt das ja vielleicht da rein.

Druck
Advertisement